Kurz zu den Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.



Mehr Details


Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder wiederrufen. Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten. Ihre Einwilligung trifft auf die folgende Domain zu: www.saaten-union.de

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Schließen
Individuelle Cookie-Einstellungen
Notwendige Cookies sind Cookies, die für den Betrieb einer Internetseite erforderlich sind.

Als nicht notwendige Cookies werden alle Cookies bezeichnet, die für das Funktionieren der Website nicht unbedingt notwendig sind und speziell zur Sammlung von personenbezogenen Daten der Nutzer über Analysen, Anzeigen oder andere eingebettete Inhalte verwendet werden.

Google Analytics

Anbieter
Google LLC
Beschreibung
Cookie von Google, wird für Analysen der Internetseite genutzt. Enthalten sind allgemeine statistische Daten, wie der Besucher die Internetseite benutzt.
Cookie-Name
Laufzeit
24h
Datenschutzerklärung
https://policies.google.com/privacy?hl=de


Schließen
Wir sponsern Ihnen ein Abo der Fachzeitschrift praxisnah: 4 Mal pro Jahr praxisnahe Informationen zu Ackerbau, Züchtung und Verwertung
 
Vielen Dank. Sie erhalten demnächst die Ausgabe von Praxisnah.
  04.07.2022
  0 Kommentare
  Dinkel
 (Südwestdeutsche Saatzucht)
Brotgetreide: Alles ungespritzt!

Brotgetreide: Alles ungespritzt!

Am 20.06.2022 fand in Linkenheim (Baden-Württemberg) eine Felderbegehung der Erzeugergemeinschaft Kraichgau Korn statt. Das Besondere: kompletter Verzicht auf Pflanzenschutzmittel und Wachstumsregler für die Produktion von Brotgetreide.

Mit ca. 30 Teilnehmern, einer kleinen Sortenführung und anschließendem gemütlichen Abendessen war es eine gelungene Veranstaltung. Kraichgau Korn besteht bereits seit mehr als 30 Jahren und bringt die gesamte Wertschöpfungskette im Brotgetreide zusammen. Bäcker, Müller und Landwirte stehen hier in direkter Kooperation zueinander. Man entschied sich damals bewusst gegen den Einsatz von chemischem Pflanzenschutz und Wuchsstoffen. Lediglich die Düngung erfolgt klassisch mineralisch. Diese Produktionsrichtlinien werden über LUFA-Rückstandsproben streng kontrolliert und lassen sich so in der gesamten Kette gegenüber den Mühlen- und Bäckereipartnern nachweisen. Natürlich ist bei dieser Anbauweise ein höherer Rohwarenpreis aufgrund der geringeren Erträge nötig. Bäckereien, die in die Marktgemeinschaft einsteigen, müssen abschätzen, ob Ihre Kundschaft den Preisschritt mitgeht. Für viele geht die Rechnung jedoch auf. Die Tendenz nach mehr Interesse und Wertschätzung seitens der Kunden bezüglich der Herkunft und Produktion des Getreides, besteht durchaus.

Abbildung 1. Sortenführung durch den Weizen für Landwirte, aber auch Bäcker und Müller.
Abbildung 1. Sortenführung durch den Weizen für Landwirte, aber auch Bäcker und Müller.

Resistente und kurze Sorten gefragt

Unter den besonderen Produktionsbedingungen sind natürlich etwas andere Sorten als im konventionellen Anbau präsent. Im Weizen, Roggen und Dinkel sollten die Sorten möglichst gesund und kurz sein, um auch im Extensivanbau entsprechende Erträge zu bringen. Mit den sehr hohen Erträgen in Stufe 1 (unbehandelt), den guten Resistenzen und der Standfestigkeit ist ZOLLERNFIT der ideale Dinkel für diese Produktionsweise. Daher lauten die Empfehlungssorten hier zur neuen Aussaat ZOLLERNSPELZ und ZOLLERNFIT.

Abbildung 2. Feldschild von Kraichgau Korn, dass auf die Produktion ohne Pflanzenschutzmittel hinweist. Ähnliche Hinweisschilder findet man auch in den kooperierenden Bäckereien. Die Kunden wissen die Qualität zu schätzen.
Abbildung 2. Feldschild von Kraichgau Korn, dass auf die Produktion ohne Pflanzenschutzmittel hinweist. Ähnliche Hinweisschilder findet man auch in den kooperierenden Bäckereien. Die Kunden wissen die Qualität zu schätzen.

Abbildung 3. Maschinenhalle, in der die Gäste empfangen wurden und abends noch bei Brot und Gegrilltem beieinander saßen.
Abbildung 3. Maschinenhalle, in der die Gäste empfangen wurden und abends noch bei Brot und Gegrilltem beieinander saßen.

Autor/in: Felix Buchholz (Südwestdeutsche Saatzucht)

Zu diesem Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Hier mitdiskutieren:
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Verfassen Sie hier einen Kommentar: