Vergleichen

... gräserbetonte Brachemischung

  • Einfach, ausdauernd und wenig Pflegebedarf
  • Ideal für Brachflächen und Gewässerrandstreifen
  • Rotschwingel bildet eine dichte Narbe, sodass Unkräuter sicher unterdrückt werden
  • Schwingelarten etablieren sich auch bei Trockenheit, Weißklee sorgt für unabhängige Stickstoffversorgung


Extras zu Mischungen

Zusammensetzung Samen-%
53 % Rotschwingel
21 % Weißklee
26 % Wiesenschwingel

Kruziferenfrei
Ja

Leguminosenfrei
Nein

Gräserfrei
Nein

Winterhart
Ja
 Profil
- - - -- - -- --0++ ++ + ++ + + +
---- = sehr niedrig/früh/kurz, ++++ = sehr hoch/spät/lang


Agronomische Merkmale

Unkrautunterdrückung
7

Erosionsschutz
8

Wasserschutz / Stickstoffkonservierung
7

Humusaufbau
8

Kälte- und Frostresistenz
9

Trockentoleranz
7

Wurzeltyp
Büschelwurzel

Maximale Durchwurzelungstiefe
80 cm


Sortenvertreter
P.H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH

Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes, weiteren offiziellen Prüfungen oder auf eigenen Erfahrungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.


Anbauempfehlungen

Empfohlene Aussaatstärke
15 - 20 kg/ha

Saattiefe
1 - 2 cm

Aussaatperiode
Herbstaussaat: Anfang August – Mitte September; Frühjahrsaussaat: Ende Februar – Mitte März

Düngung
Für Brachflächen in der Regel keine Düngung notwendig.

Aussaatverfahren
Drillsaat


Sortenvertreter
P.H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH

Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes, weiteren offiziellen Prüfungen oder auf eigenen Erfahrungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.