Vergleichen

Für ertrag- und strukturreiches Qualitätsfutter

  • Kräftige Anfangsentwicklung - bereits nach 6 - 8 Wochen liefert ALISCA saftiges, energiereiches und hochverdauliches Futter
  • Der späte Reifezeitpunkt macht ALISCA flexibel in der Ernte
  • Sehr gute Blatt-Stängelrelation und ausgewogenes Zucker-Rohproteinverhältnis ergeben eine ausgezeichnete, gut strukturierte Qualitätssilage
  • ALISCA ist eine tetraploide und in Nordeutschland empfohlene Sorte
  • Geringe Anfälligkeit für Rost erspart Mittel- und Arbeitseinsatz
  • Gutes Nachwuchsvermögen - Nachnutzung durch Beweidung möglich
  • ALISCA verwertet hervorragend Gülle und bindet die Nährstoffe in organischer Masse
  • Verbesserung der Bodengare durch gute Beschattung und intensive Durchwurzelung
 Profil
- - - -- - -- --0++ ++ + ++ + + +
---- = sehr niedrig/früh/kurz, ++++ = sehr hoch/spät/lang


Einstufung Bundessortenamt
Massebildung im Anfang
Skala1
Skala2
Skala3
Skala4
Skala5
Skala6
Skala7
Skala8
Skala9
Ährenschieben
Skala1
Skala2
Skala3
Skala4
Skala5
Skala6
Skala7
Skala8
Skala9
TM-Ertrag 1. Schnitt
Skala1
Skala2
Skala3
Skala4
Skala5
Skala6
Skala7
Skala8
Skala9


Agronomische Merkmale
Unkrautunterdrückung
Skala1
Skala2
Skala3
Skala4
Skala5
Skala6
Skala7
Skala8
Skala9
Erosionsschutz
Skala1
Skala2
Skala3
Skala4
Skala5
Skala6
Skala7
Skala8
Skala9
Wasserschutz / Stickstoffkonservierung
Skala1
Skala2
Skala3
Skala4
Skala5
Skala6
Skala7
Skala8
Skala9
Humusaufbau
Skala1
Skala2
Skala3
Skala4
Skala5
Skala6
Skala7
Skala8
Skala9
Kälte- und Frostresistenz
Skala1
Skala2
Skala3
Skala4
Skala5
Skala6
Skala7
Skala8
Skala9
Trockentoleranz
Skala1
Skala2
Skala3
Skala4
Skala5
Skala6
Skala7
Skala8
Skala9
Wurzeltyp
Büschelwurzel
Maximale Durchwurzelungstiefe
70 cm


Züchter
P.H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH

Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes, weiteren offiziellen Prüfungen oder auf eigenen Erfahrungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.


Fruchtfolgeeignung
Mais
++
Getreide
+
Raps
+
Zuckerrüben
+
Kartoffeln
+
Intensivkulturen
+
Leguminosen
+


Anbauempfehlungen
Empfohlene Aussaatstärke
45 - 50 kg/ha
Saattiefe
1 cm
Aussaatperiode
Mitte Juli bis Ende August - Standort berücksichtigen!
Düngung
80 - 100 kg N/ha
Pflanzenschutz
In der Regel im Zwischenfruchtanbau nicht notwendig
Aussaatverfahren
Drillsaat wird empfohlen


Züchter
P.H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH

Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes, weiteren offiziellen Prüfungen oder auf eigenen Erfahrungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.