Sorten-icon Sortenfinder

Nutzung :

Schwerpunkt :

Fruchtfolgeeignung :

Sorten anzeigen
Ihr Vertriebsberater
Z-Saatgut

Sorteninformationen



... winterharte Mischung zur Futterproduktion oder Gründüngung
  • Winterharte Mischung aus dem ertragsstarken, standfesten und blattgesunden Populationsroggen INSPECTOR und Winterwicke
  • Die Winterwicke fixiert Luftstickstoff und trägt so zur Nährstoffversorgung innerhalb der Fruchtfolge bei
  • Zusätzliche Futterquelle mit hohen Eiweiß- und Energiegehalten
  • Winterharte Wicke liefert Nektar und Pollen und erhöht die Biodiversität
  • viterra® WICKROGGEN ÖKO hilft die Flächen unkrautfrei zu halten und verbessert die Bodenstruktur
  • Als viterra® WICKROGGEN FUTTER ÖKO enthält die Mischung zudem Inkarnatklee und Welsches Weidelgras, welche nach GPS Ernte zusätzliche Erträge über Sommer liefern und für eine durchgehende Begrünung bis zur Folgefrucht sorgen

Extras zu Mischungen
Zusammensetzung Gew.-%
90 % Winterroggen INSPECTOR
10 % Winterwicke
Kruziferenfrei
Ja
Leguminosenfrei
Nein
Winterhart
Ja
Satz ökologischen Landbau
Diese Mischung erfüllt die Anforderungen der EU-Verordnung 834/2007 und ist für den ökologischen Landbau geeignet.


 Profil
- - - - - - - - - - 0 + + + + + + + + + +

---- = sehr schlecht/früh/kurz, ++++ = sehr gut/spät/lang

Stammdaten
viterra® Mischungsgruppe
Öko

Agronomische Merkmale
Unkrautunterdrückung
Erosionsschutz
Wasserschutz / Stickstoffkonservierung
Humusaufbau
Kälte- und Frostresistenz
Trockentoleranz

Sortenvertreter
P.H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH
Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes, weiteren offiziellen Prüfungen oder auf eigenen Erfahrungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.
Fruchtfolgeeignung
Mais
++
Getreide
+
Raps
+
Zuckerrüben
+
Kartoffeln
 
Intensivkulturen
 
Leguminosen
 

Anbauempfehlungen
Empfohlene Aussaatstärke
100 - 120 kg/ha
Saattiefe
2 - 4 cm
Aussaatperiode
Mitte September bis Mitte Oktober - Standort berücksichtigen!
Aussaatverfahren
Drillsaaten sichern hohe Feldaufgänge
Ernte
Aus stehendem Bestand, Seitenmesser werden empfohlen
Erntetermin
Zur Teigreife, Mitte bis Ende Juni

Sortenvertreter
P.H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH
Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes, weiteren offiziellen Prüfungen oder auf eigenen Erfahrungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.
Vergleichen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Zur Datenschutzerklärung