Vergleichen

... effiziente Begrünung mit der Maisaussaat

  • Langsam entwickelnde Mischung mit dichter Narbenbildung und hoher Herbizidverträglichkeit, was eine Aussaat zusammen mit dem Mais ermöglicht
  • Schwingelarten vertragen Trockenheit besonders gut und sichern Bestandsetablierung
  • Rotschwingel hinterlässt eine große Wurzelmasse im Boden, wodurch sich die Tragfähigkeit und Humusbilanz verbessert


Extras zu Mischungen

Zusammensetzung Samen-%
90 % Rotschwingel
10 % Wiesenschwingel
 Profil
- - - -- - -- --0++ ++ + ++ + + +
---- = sehr niedrig/früh/kurz, ++++ = sehr hoch/spät/lang


Agronomische Merkmale

Unkrautunterdrückung
4

Erosionsschutz
8

Wasserschutz / Stickstoffkonservierung
7

Humusaufbau
9

Kälte- und Frostresistenz
9

Trockentoleranz
7

Wurzeltyp
Büschelwurzel

Maximale Durchwurzelungstiefe
80 cm


Sortenvertreter
P.H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH

Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes, weiteren offiziellen Prüfungen oder auf eigenen Erfahrungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.


Fruchtfolgeeignung

Mais
++

Getreide
 

Raps
 

Zuckerrüben
 

Kartoffeln
 

Leguminosen
 


Anbauempfehlungen

Empfohlene Aussaatstärke
8 - 10 kg/ha

Saattiefe
1 - 2 cm

Aussaatperiode
Kurz vor oder während der Maisaussaat

Düngung
Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 0 %

Aussaatverfahren
Drillsaat gemeinsam mit oder kurz vor der Maisaussaat


Sortenvertreter
P.H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH

Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes, weiteren offiziellen Prüfungen oder auf eigenen Erfahrungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.