Vergleichen

… der Stickstofflieferant für die Fruchtfolge

  • Liefert essentiellen Stickstoff durch symbiotische Stickstofffixierung für das Pflanzenwachstum
  • Erhöhte Verfügbarkeit von Haupt- und Spurennährstoffen durch Mobilisierung im Boden
  • Anregung der Aktivität des Bodenlebens mit einhergehender Lebendverbauung für verbesserte Bodenfruchtbarkeit
  • Sich ergänzende und vielfältige Wurzeltypen fördern die Bodengare und Bodenstruktur
  • Nach früher Vorfrucht als Sommerzwischenfrucht zur Bodenregeneration
  • Kruziferenfrei – dadurch besondere Eignung für Rapsfruchtfolgen


Extras zu Mischungen

Zusammensetzung Gew.-%
27 % Ackerbohne (Zwischenfruchtnutzung) AVALON
6 % Alexandriner Klee
14 % Blaue Bitterlupine ILDIGO
3 % Phacelia ANGELIA
30 % Sommerfuttererbse
21 % Sommerwicke

Kruziferenfrei
Ja

Leguminosenfrei
Nein

Winterhart
Nein
 Profil
- - - -- - -- --0++ ++ + ++ + + +
---- = sehr niedrig/früh/kurz, ++++ = sehr hoch/spät/lang


Agronomische Merkmale

Unkrautunterdrückung
Skala1
Skala2
Skala3
Skala4
Skala5
Skala6
Skala7
Skala8
Skala9

Erosionsschutz
Skala1
Skala2
Skala3
Skala4
Skala5
Skala6
Skala7
Skala8
Skala9

Wasserschutz / Stickstoffkonservierung
Skala1
Skala2
Skala3
Skala4
Skala5
Skala6
Skala7
Skala8
Skala9

Humusaufbau
Skala1
Skala2
Skala3
Skala4
Skala5
Skala6
Skala7
Skala8
Skala9

Kälte- und Frostresistenz
Skala1
Skala2
Skala3
Skala4
Skala5
Skala6
Skala7
Skala8
Skala9

Trockentoleranz
Skala1
Skala2
Skala3
Skala4
Skala5
Skala6
Skala7
Skala8
Skala9

Wurzeltyp
Büschelwurzel + Pfahlwurzel

Maximale Durchwurzelungstiefe
150 cm


Sortenvertreter
P.H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH

Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes, weiteren offiziellen Prüfungen oder auf eigenen Erfahrungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.


Fruchtfolgeeignung

Mais
++

Getreide
+

Raps
++

Zuckerrüben
+

Kartoffeln
 

Intensivkulturen
 

Leguminosen
 


Anbauempfehlungen

Empfohlene Aussaatstärke
60 - 70 kg/ha

Saattiefe
2 - 3 cm

Aussaatperiode
Mitte Juni bis Mitte August - Standort berücksichtigen!

Düngung
Aufgrund des hohen Leguminosenanteils kann auf eine Düngung verzichtet werden

Pflanzenschutz
Nicht notwendig

Aussaatverfahren
Drillsaat für gleichmäßigen Feldaufgang wird empfohlen


Sortenvertreter
P.H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH

Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes, weiteren offiziellen Prüfungen oder auf eigenen Erfahrungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.