30 Jahre SAATEN-UNION Versuchsstation Bayern

30 Jahre SAATEN-UNION Versuchsstation Bayern

Zuchtfortschritt sichtbar und bewertbar machen – das ist die Aufgabe unserer Versuchsstation im bayerischen Moosburg. In diesem Jahr feiern wir das 30-jährige Bestehen der Station! Welche Meilensteine bisher erreicht wurden und welche Pläne es bereits für die Zukunft gibt lesen Sie hier.

In Moosburg werden für Züchtungsunternehmen Leistungsprüfungen unter optimalen Bedingungen durchgeführt. Produktionstechnische Versuche für die regionale Beratung gehören ebenso dazu, wie Ganzpflanzensilage-Versuche oder exemplarische Versuche für Sonderfragen zu unseren Aufgaben.

Gute homogene Böden mit 65-85 Bodenpunkten, ebene Flächen, gute Verkehrsanbindung und die Nähe zur Agrarforschung zeichnen diesen Standort aus.

Saaten-Union Versuchsstation Bayern
Saaten-Union Versuchsstation Bayern

Die gute Infrastruktur und die hohe Kompetenz der Mitarbeiter machen Moosburg nicht nur für die SAATEN-UNION Züchter zum idealen Partner. Externe Züchtungsunternehmen, Pflanzenschutzmittel-Hersteller, Beratungsunternehmen, Forschungseinrichtungen, das Bundessortenamt und das deutsche Maiskomitee greifen gerne auf unsere Expertise zurück.

30 Jahre Sortentransparenz

Seit 30 Jahren ist die Versuchsstation Bayern der SAATEN-UNION Standort für Sortentransparenz. Hier einige Meilensteine:

  • Im Herbst 1992 drillten Hans Krimmer, Sebastian Hobmeier und Lorenz Heigl die ersten Kulturen auf einer Stationsfläche von 28 ha.

  • 2001 wurde die "Maiszuchtstation Bayern" in Isareck bei Moosburg integriert.

  • 2004 wurde eine Raps Scheitelmaschine eingeführt. In diesem Jahr wurde auch die Zertifizierung als Ausbildungsbetrieb für landwirtschaftliche Lehrlinge erreicht.

    Durch weitere Zertifizierungen ist es mittlerweile Standard geworden Pflanzentechnologen auszubilden und Bachelor- bzw Masterarbeiten zu betreuen.

  • 2005 sind modernste Qualitätsanalytik-Verfahren durch NIRS Online in verschieden Bereichen mitentwickelt und eingeführt worden. Durch eigene Technisierung wurde es möglich in Moosburg selbstständig zu arbeiten und sich von Drittanbietern unabhängig zu machen.

  • 2010 wurde eine Versuchsstation in Russland für die "German Seed Alliance" eingerichtet und zum Laufen gebracht. Dieses schloss sowohl die Technikbereitstellung, als auch die Personalschulung mit ein.

  • 2012 wurden erste Testprojekte mit Sensortechnologien gefahren, um künftig noch mehr und schneller Informationen für die Pflanzenzüchter zu liefern.

  • 2013 ist in Moosburg ein "Soja-Kompetenz-Zentrum" der SAATEN-UNION entstanden. Es werden Sojaversuche, - Kleinvermehrungen durchgeführt.

  • Durch die GEP Zertifizierung in 2015 und einer Rezertifizierung in 2020 wurde die Kompetenz im Bereich Pflanzenschutzzulassung erhöht.

  • 2016 wird für die grossflächigen Versuchsanlagen eine eigene Drohne zum Bonitieren eingesetzt. Diese Boniturarten für verschiedene Kulturen wurden von uns mitentwickelt.

  • 2019 wurde der Betrieb durch Landerwerb und Neubau einer Betriebshalle vergrössert. Eine weitere Betriebsstätte der SAATEN-UNION entstand.

  • Seit 2020 wird sich auch um die ökologische Landwirtschaft gekümmert. In diesem Zuge wurde eine spezielle Hacktechnik angeschafft, um auf ökologisch zertifizierten Betrieben Versuche zu betreuen.

Der Zukunft gewachsen

Heute gehört Moosburg zu den modernsten Versuchsstationen Deutschlands. Mit rund 20 Mitarbeitern, 300 ha besten Bodens und modernster Infrastruktur und Technologien wird Sortenleistung sicht- und bewertbar gemacht. "Die Muttergesellschaft hat uns bei der Planung von Projekten relativ viel Freiheiten gegeben. Deshalb konnten wir bislang auf unseren Anlagen sowohl die Wissenschaft an die Praxis heranführen, als auch selbst mit wissenschaftlichem Background und Versuchsreihen die Praxis unterstützen.", so Franz-Xaver Zellner, Leiter der Versuchsstation Bayern.

Mit einem bayerischen Festabend und einem großen Jubiläumsfeldtag wurde das 30-Jährige Bestehen der SAATEN-UNION Versuchsstation Bayern gebührend gefeiert. "Das alles sei ohne das tatkräftige Anpacken der Mitarbeitenden am Standort nicht möglich gewesen.", freut sich Zellner.

Das Team der Saaten-Union Versuchsstation Bayern
Das Team der Saaten-Union Versuchsstation Bayern

Über 300 geladene Gäste aus Forschung, Handel, Industrie und praktischer Landwirtschaft kamen in der neuen Halle der Station bei einem geselligen Abend zusammen, um das Jubiläum gebührend zu feiern. Am folgenden Tag informierten sich über 250 Landwirte auf dem großen Jubiläumsfeldtag über die neuen Sorten der Saaten-Union in der groß angelegten Sortenschau und hörten interessante Vorträge zur aktuellen Fruchtfolgeplanung. Auch moderne Technik wurde in Aktion gezeigt: Der autonom fahrende Säroboter „ROBOTTI“ von „Agrointelli“ wurde ebenso wie der Exaktdüngerstreuer von „Rauch“ am Feldtag vorgestellt. Das gab einen kleinen Ausblick auf die Landwirtschafts- und Versuchstechnik der Zukunft.

Festabend zum 30-Jährigen Jubiläum
Festabend zum 30-Jährigen Jubiläum

Rundgang in der Sortenschau
Rundgang in der Sortenschau

Feldbegehung und Sortenvorstellung
Feldbegehung und Sortenvorstellung

Vorstellung neue Technologien: autonom fahrender Säroboter Robotti
Vorstellung neue Technologien: autonom fahrender Säroboter Robotti




Ihre Ansprechpartnerin

Stefanie Rinne

SAATEN-UNION, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 511 72666-249
Fax: +49 511 72666-300