viterra® Bodenfruchtbarkeitsmischungen

viterra® Bodenfruchtbarkeits-Mischungen tragen zur Humusbildung bei und verbessern die Bodenfruchtbarkeit. Mischungspartner mit verschiedenen Wurzelprofilen ermöglichen eine tiefgründige Durchwurzelung des Bodens und bieten so Schutz vor Erosion. Stickstoff und andere Nährstoffe werden über Winter gebunden und bleiben in den oberen wurzelnahen Schichten verfügbar. Durch die zusätzliche organische Masse werden der Humus und das Bodenleben gefördert. Unsere Bodenfruchtbarkeitsmischungen können aber noch mehr: Abgestimmt auf die Folgekultur sind sie ein wichtiger Bestandteil für die Bekämpfung von Fruchtfolgekrankheiten. All diese Punkte führen zu einer Erhöhung der Qualität und Erträge der Hauptfrucht. Alle viterra® Bodenfruchtbarkeits-Mischungen erfüllen die Anforderung des Greenings.

Die Bestellscheine finden Sie im Servicebereich im Download-Center.

 

viterra®-Mischungen

Bodenfruchtbarkeitsmischungen (alle sind greenigfähig)

 

 

 

Geeignet für Kartoffel- und Intensivfruchtfolgen (Mais, Getreide, Raps, Zuckerrüben, Leguminosen)

INTENSIV
...greeningsfähige Gesundmischung

  • Bekämpfung von wandernden Wurzelnematoden (Pratylenchen) und Verminderung der virusbedingten Eisenfleckigkeit bei Kartoffeln mit multiresistentem Ölrettich DEFENDER und Rauhafer PRATEX
  • Schnellwüchsig mit intensiver Unkrautunterdrückung
  • Reichlich organische Masse vitalisiert die  Bodennützlinge
  • Büschelwurzel des PRATEX und Pfahlwurzel des DEFENDER ergänzen sich bei der Durchwurzelung der kompletten Bodenkrume
  • In Versuchen der Wasserschutzberatung überzeugte viterra® INTENSIV mit sehr geringen Nmin Gehalten im Spätherbst.

Bestandteile (Samenanteile):  

56 % Rauhafer PRATEX
44 % multiresistenter Ölrettich DEFENDER

Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 0 %

Weitere Anbauinformationen finden Sie hier.

 

viterra MULCH
viterra MULCH

 

 

 

 

Geeignet für Fruchtfolgen mit  Leguminosen, Mais, Zuckerrüben (Raps, Kartoffeln, Intensivkulturen, Getreide)

MULCH
...frostempfindliche ohne Klee
 

  • greeningfähige Mischung mit dem leichter abfrierenden Ölrettich COMPASS und frostempfindlichem Rauhafer PRATEX
  • Besonders empfehlenswert für Direkt- und Mulchsaarverfahren
  • Geschaffene Wurzelgänge ermöglichen rasche Tiefenwurzelbildung von Mais.
  • Aktivierung der Bodennützlinge, lockert und lüftet den Boden für optimale Maisbestände.
  • viterra® MULCH bindet Stickstoff über Winter und schützt ihn vor Verlagerung.
  • Rauhafer fördert Mykorrhizapilze, welche die Bodenkrümel stabilisieren und von denen der nachfolgende Mais profitiert.

Bestandteile (Samenanteile):

56 % Rauhafer PRATEX
44 % nematodenresistenter Ölrettich COMPASS

Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 0 %

Weitere Anbauinformationen finden Sie hier.

 

 

 

 

Geeignet für Fruchtfolgen mit: Mais, Leguminosen (Getreide)

MAIS
...schnellwachsende Mischung ohne Leguminosen

 

  • Schnelle Bodenbedeckung durch frohwüchsige Bestandteile
  • Kombination aus Tief- und Flachwurzlern für intensive Durchwurzelung und Stabilisierung der Bodenstruktur
  • Geschaffene Wurzelgänge ermöglichen rasche Tiefenwurzelbildung von Mais
  • Bodenlockerung und Belüftung für optimale Maisbestände
  • Rauhafer fördert Mykorrhizapilze für die Stabilisierung der Bodenkrümel
  • Guter Verwerter von Gülle und anderen Nährstoffen, hervorragend als Erosions- und Wasserschutz
  • Imageaufwertung durch Sonnenblumen- und Phacelia-Blüten

Bestandteile (Samenanteile):

16 % Ollein 
35 % Ölrettich 
31 % Phacelia 
18 % Rauhafer 
1 % Sonneblume

Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 0 %

Weitere Anbauinformationen finden Sie hier.


 

 

 

 

Geeignet für Fruchtfolgen mit Zuckerrüben (Raps, Getreide, Mais)

 

TRIO
...frostempfindliche Mischung mit Klee

 

  • viterra® TRIO aus leichter abfrierendem Ölrettich COMPASS, Alexandriner Klee und Phacelia ANGELIA
  • Rübenzystennematoden werden durch den resistenten Ölrettich COMPASS und Neutralpflanzen nicht vermehrt
  • Schnelle Anfangsentwicklung und intensive Grob- und Feindurchwurzelung des Bodens
  • Bienen und Insekten nutzen die späte Phaceliablüte
  • Feinstängelige Mulchauflage bietet guten Erosionsschutz bis zur Frühjahrsaussaat
     

Bestandteile (Samenanteile): 

24 % Alexandriner Klee
24 % Ölrettich 
52 % Phacelia

Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 24 %

Weitere Anbauinformationen finden Sie hier.


 

 

 

Geeignet für Fruchtfolgen mit Raps (Mais, Getreide, Zuckerrüben)Die leguminosenfreie Variante zusätzlich für Fruchtfolgen mit Leguminosen

 

UNIVERSAL
...kruziferenfreie und frohwüchsig

 

  • Bedenkenlos in Rapsfruchtfolgen einsetzbar, unterbricht Krankheitszyklen
  • Durch trockenstresstolerante Einzelkomponenten universell nutzbar
  • Schnelle Beschattung erhält die Bodengare und sorgt für gute Unkrautunterdrückung
  • Bindet im Boden verbleibenden Stickstoff und andere Nährstoffe in wurzelnahen Zonen
  • viterra® UNIVERSAL wird auch als viterra® UNIVERSAL LEGUMINOSENFREI für Fruchtfolgen mit Raps und Leguminosen angeboten.
  • Phacelia- und Kleeblüten ziehen zahlreiche Insekten an


Bestandteile (Samenanteile): 12 % Alexandriner Klee, 12 % Persischer Klee , 49 % Phacelia , 27 % Rauhafer 

Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 24 %

Weitere Anbauinformationen finden Sie hier.

 

Auch als leguminosenfreie Mischung erhältlich: 45 % Phacelia, 29 & Rauhafer, 26 % Lein

 

 

 

geeignet für Fruchtfolgen mit Raps, Getreide, Mais und Zuckerrüben

UNIVERSAL N-Plus
...kruziferenfrei und stickstoffbindend

 

  • Bedenkenlos in Rapsfruchtfolgen einsetzbar, unterbricht Krankheitszyklen
  • Rote Gebiete: Auch für Standorte mit niedriger Stickstoffverfügbarkeit passend
  • Für Standorte mit geringer Nährstoff-Verfügbarkeit
  • Trockenstresstolerante Einzelkomponenten
  • viterra® UNIVERSAL N-Plus  wird auch als viterra® UNIVERSAL LEGUMINOSENFREI für Fruchtfolgen mit Raps und Leguminosen und als viterra® UNIVERSA angeboten.
  • Phacelia- und Kleeblüten ziehen zahlreiche Insekten an


Bestandteile (Samenanteile): 25 % Alexandriner Klee, 48 % Phacelia ANGELIA, 19 % Rauhafer PRATEX, 6 % Sommerwicke, 3 % Sommerfuttererbse

Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 34 %

Weitere Anbauinformationen finden Sie hier.

 

 

 

 

 

Geeignet für Mais- und Rapsfruchtfolgen (Getreide)

UNIVERSAL WINTER
...kruziferenfrei und wintergrün

  • Als wintergrüne Zwischenfrucht mit der Möglichkeit, im Frühjahr wirtschaftseigenen Dünger als erste Frühjahrsgabe auszubringen
  • Frei von Kreuzblütlern (Kruziferen) und bedenkenlos auch in Rapsfruchtfolgen einsetzbar
  • Unterschiedliche Mischungspartner ermöglichen breites Einsatzspektrum
  • Wintergrünes Weidelgras erhöht den Erosionsschutz und stabilisiert das Bodengefüge bis zur Folgefrucht.
  • Bindet im Boden verbleibenden Stickstoff und schützt das Grundwasser

Bestandteile (Samenanteile):

46 % Welsches Weidelgras
44 % Phacelia 
10 % Rauhafer 

Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 0 %

Weitere Anbauinformationen finden Sie hier.

 


 

 

 

Ideal vor Mais und auch geeignet als Zwischenfrucht nach früher Maisernte

SCHNELLGRÜN  und SCHNELLGRÜN leguminosenfrei

…spätsaatverträglich

  • Schnelle Begrünung durch besonders wachstumsstarke Komponenten
  • Der Gelbsenf ALBATROS und Sareptasenf ENERGY ermöglichen enorme Spätsaatverträglichkeit (bis Mitte/Ende September).
  • Nicht winterharte Arten erleichtern eine Mulchsaat der Folgekultur im Frühjahr.
  • Ideal vor Mais und auch geeignet als Zwischenfrucht nach früher Maisernte
  • Geringe Ansprüche an das Saatbett und Streufähigkeit ermöglichen einfache und kostengünstige Aussaat.

 

Bestandteile (Samenanteile): 
SCHNELLGRÜN :

43 % Gelbsenf 
24 % Alexandriner Klee
18 %; Leindotter 
15 % Sareptasenf 

Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 24 %

Weitere Anbauinformationen finden Sie hier.

 

SCHNELLGRÜN LEGUMINOSEN FREI:

39 % Gelbsenf 
21 % Lein, 21 % Leindotter
19 % Sareptasenf 

Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 0 %

Weitere Anbauinformationen finden Sie hier.

 

 

 

 

 

für Fruchtfolgen mit Zuckerrüben, Mais, Getreide

 

 

RÜBE  
...professionell gegen Nematoden

  • Mischung aus je zwei nematodenresistenten Ölrettich- und Gelbsenfsorten
  • Ausreichende Pflanzendichte von mehr als 160 Pflanzen/m² ermöglicht aktive Nematodenbekämpfung.
  • Höhere Anbausicherheit durch sich ergänzende Sortentypen und ausreichende Pflanzenzahl
  • viterra® RÜBE ist für mittlere und späte Aussaatzeiten und alle Standortbedingungen geeignet.
  • Ölrettich durchwurzelt auch tiefere Bodenschichten und reduziert den Nematodenbefall.

Bestandteile (Samenanteile):

30 % nematodenresistenter Ölrettich 
26 % nematodenresistenter Ölrettich 
24 % nematodenresistenter Gelbsenf 
20 % nematodenresistenter Gelbsenf 

Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 0 %

Weitere Anbauinformationen finden Sie hier.

 

 

 

 

Geeignet für Fruchtfolgen mit Raps, Zuckerrüben, Mais, Getreide

BODENGARE 

… Das Kraftwerk für die Fruchtfolge
 

  • Förderung der Bodengare, der Lebendverbauung und der Krümelbildung für verbesserte Bodenfruchtbarkeit
  • Beständige Gare fördert die Luft- und Wasserführung und verhindert Verschlämmung
  • Bereicherung der Pflanzengesellschaft und Lebensraum für viele Insekten und Nützlinge
  • Hoher Anteil an Leguminosen sammelt zusätzlichen Stickstoff
  • Nach früher Vorfrucht als Sommerzwischenfrucht zur Bodenregeneration, frei von Gräsern
  • Kruziferenfrei, dadurch besondere Eignung für Rapsfruchtfolgen
  • Bindet im Boden verbleibenden Stickstoff und schützt das Grundwasser
  • viterra® BODENGARE ist auch als Öko-Mischung erhältlich

Bestandteile (Samenanteile):

25 % Alexandriner Klee
2 % Blaue Bitterlupine 
8 % Ollein JULIET
38 % Persicher Klee
26 % Phacelia 
2 % Sommerfuttererbse
5 % Sommerwicke
1 % Sonnenblume
1 % Ackerbohne

Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 72 %

Weitere Anbauinformationen finden Sie hier.

 

 

 

 

 

Geeignet für Mais-, Getreide-, Raps- und Zuckerrübenfruchtfolgen


 

RAPS
...frostempfindliche Mischung ohne Kruziferen
 

  • Kruziferenfreie Mischung aus Phacelia ANGELIA, Öllein JULIET, Perser- und Alexandriner Klee
  • Anspruchslose Mischung, keine Verwandtschaft zu Hauptkulturen (Fruchtartenwechsel): Ideal für Fruchtfolgen mit Getreide und Raps
  • Intensive Durchwurzelung verbessert die Struktur und fördert den Luftaustausch im Boden
  • Phacelia- und Lein-Blüten bieten Tracht für Bienen und andere Insekten
  • Sicher abfrierende Komponenten ermöglichen störungsfreie Aussaat der Folgekultur
  • Keine Einschränkungen in der N-Düngung durch geringen Leguminosenanteil, < 30 % (z. B. Niedersachsen)

Bestandteile (Samenanteile):

8.5 % Alexandriner Klee
23 % Öllein 
15,5 % Persischer Klee
53 % Phacelia 

Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 24 %

Weitere Anbauinformationen finden Sie hier.

 

 

 

 

 

​Geeignet für Kartoffelfruchtfolgen sowie Fruchtfolgen mit (Mais, Getreide, Raps, Zuckerrüben)

POTATO

..Kraftspender für Kartoffeln

  • Gehaltvolle Mischung zur Bodenverbesserung und Humusanreicherung in Kartoffelfruchtfolgen
  • Die Bitterlupinen ILDIGO und der Ölrettich CONTROL durchwurzeln schnell und tief viel Bodenvolumen und verbessern so die Bodenstruktur.
  • Der Ölrettich CONTROL und der Rauhafer PRATEX haben eine schnelle Anfangsentwicklung und schaffen Bodenschutz und Bodengare.
  • Die Bitterlupinen und die Sommerwicke liefern Stickstoff, Ölrettich und Rauhafer setzen Stickstoff schnell in organische Masse um.
  • Hervorragender Erosionsschutz, nicht winterhart

Bestandteile (Samenanteile): 

43 % Ölrettich 
18 % Rauhafer 
15 % Lein 
19 % Sommerwicke
4 % Blaue Bitterlupine 

Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 24 %

Weitere Anbauinformationen finden Sie hier.

Geeignet für Fruchtfolgen mit Mais, Getreide, (Leguminosen und Intensivkulturen)

WASSERSCHUTZ

... für effektiven Grundwasserschuz

  • Hohes Stickstoffaufnahmevermögen und gutes Nährstoffspeicherpotenzial der enthaltenen winterharten Arten
  • Winterfutterraps EMERALD und Winterrübsen JUPITER wurzeln schnell bis in tiefe Bodenschichten und nehmen auch hier frei verfügbare Nährstoffe auf.
  • Diese Nährstoffe werden zur Hauptwachstumszeit des folgenden Maises ab Juni freigesetzt.
  • Der Markstammkohl ANGLIAN GOLD besitzt eine gute Winterhärte und macht als besonders schmackhafte Sorte die Mischung zu einer attraktiven Nahrungsquelle für das Wild.
  • Geeignet für AUM AL 2.2: „Anbau von winterharten Zwischenfrüchten“ in Niedersachsen

Bestandteile (Samenanteile):
43 % Winterfutterraps 
39 % Winterrübsen 
18 % Markstammkohl 

Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 0 %

Weitere Anbauinformationen finden Sie hier.

MAIS STRUKTUR

...lockert beanspruchte Böden

Die Kombination aus winterharten und abfrierenden Komponenten sichert die Nährstoffe und schützt die Krume bis ins Frühjahr
Das Zusammenspiel aus Breit- und Tiefwurzlern hinterlässt zusammen mit der enormen
Pfahlwurzel des Meliorationsrettichs STINGER ein aufgelockertes Bodengefüge mit erhöhtem Infiltrationsvermögen
Sommerwicke und Inkarnatklee bringen als hochwertige Leguminosen neuen Stickstoff in die Fruchtfolge
Die Vielzahl ausgewählter Arten führt zur Belebung des Bodens und fördert die Verbauung organischer Substanz
Rauhafer fördert die Mykorrhizapilze, die auch dem nachfolgenden Mais dabei helfen, die
Phosphorreserven des Bodens effektiver zu nutzen

Bestandteile (Samenanteile):

19 % Persischer Klee
13 % Weißklee
11 % Inkarnatklee
8 % Ölrettich
4 % Perforationsrettich
20 % Phacelia
10 % Rauhafer 
3 % Sommerfutterraps
3 % Sommerwicke
2 % Sorghum
1 % Sonnenblume
1 % Bleue Bitterlupine

mit Kruziferen, mit Leguminosen, mit Gräsern, winterhart.

Weiter Anbauinformationen finden Sie  hier.

 

RÜBENGARE

...die vielseitige Rübenmischung

Keine Vermehrung von Rübenzystennematoden
Intensive Durchwurzelung des Oberbodens durch sich ergänzende Wurzelformen von Tief-, Flach-und Herzwurzlern
Aussaat mit Schleuderstreuer möglich, Phacelia Saatgut ist pilliert und damit als Dunkelkeimer streufähig
Liefert leicht verdauliches organisches Material zur Aktivierung und Stärkung des Bodenlebens
Mit einem harmonischen Kleeanteil entwickelt sich auch ohne zusätzliche Düngung ein guter Zwischenfruchtbestand
Friert sicher ab und schützt mit den abgestorbenen Pflanzenteilen über Winter vor Windund Wasser-Erosion
Schafft optimale Bedingungen für Zuckerrüben-Mulchsaat

Bestandteile (Samenanteile):

16 % Alexandriner Klee
18 % Gelbsenf VERDI
20 % Öllein
29 % Phacelia
11 % Rauhafer
6 % Sommerwicke

mit Kruziferen, mit Leguminosen, mit Gräser, abfrierend

Mehr Anbauhinweise finden sie hier.

Diese angepassten Praxismischungen haben eine hohe technische Reinheit und werden in 25 kg Säcken angeboten.