Sorten-icon Sortenfinder

Eigenschaften :

Sorten anzeigen
Ihr Vertriebsberater

Winterbraugerste: Viel mehr als nur „Retterin in der Not“

Die Nachfrage nach Winterbraugerste ähnelte in den letzten 20 Jahren dem berühmten „Schweinezyklus“: Es ging ständig auf und ab. Läuft bei Sommergerste alles prima, will von Winterbraugerste niemand etwas wissen, geht was schief, ist der Ruf nach Winterbraugerste laut. Damit tut man dieser Kultur Unrecht, meint Dirk Hämke, Produktmanager für Braugetreide.

Schnell gelesen (Kurzfassung):

Die Vorteile von Winterbraugerste sind offensichtlich (und bekannt): Sie liefert höhere Erträge, ist toleranter gegen Frühsommertrockenheit und kann früher geerntet werden als Sommerbraugerste. Hinzu kommt ein weniger bekannter qualitativer Vorteil, der besonders für die Brauer eine wichtige Rolle spielt: Aufgrund des Vegetationszyklusses ist der Fusariumdruck bei der Winterform deutlich geringer als bei der Sommergerste. Fusariumbefall gilt als mögliche Ursache für das Gushing, ein unkontrolliertes Überschäumen des Flaschenbieres. Bei Wintergerste tritt dieses Phänomen nicht oder weniger stark auf.

Unter den mangelnden Niederschlägen litten viele Kulturen, unter anderem die Sommerbraugerste. Die Winterbraugerste des Jahrgangs 2018 konnte sich jedoch durch die relativ guten Niederschlagsmengen bis Mai annähernd normal entwickeln. Sie litt also deutlich weniger unter der Trockenheit, als vielerorts die Sommerbraugerste.

Erträgs- und Qualitätspotenzial von Winterbraugerste ist züchterisch deutlich verbessert worden. Aus qualitativer Sicht besteht gar kein Grund mehr, zwischen Sommer- und Winterform zu differenzieren. Das signalisieren immer mehr Verarbeiter!


Die Forderung der Gleichstellung der Winterbraugerste schließt auch den Anbau von mehrzeiliger Wintergerste zu Brauzwecken ein, denn aus Frankreich werden große Mengen mehrzeiliger Winterbraugerste importiert und vermälzt und die internationalen Konzerne versuchen verstärkt, den Anbau mehrzeiliger Winterbraugerste in Deutschland zu fördern, um die Transportkosten zu senken.

Sowohl in der Kategorie zweizeilige Winterbraugerste als auch bei den Mehrzeilern stehen gute Neuzulassungen zur Verfügung.

 



Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Zur Datenschutzerklärung