Sorten-icon Sortenfinder

Sorten anzeigen
Ihr Vertriebsberater

Wohin passen Winterleguminosen?

Winterleguminosen sind eine gute Ergänzung zu den Sommerformen. Durch die längere Vegetationsperiode ist das Ertragspotenzial der Winterungen unter guten Wachstumsbedingungen höher. In welche Regionen passen Winterleguminosen?

Schnell gelesen (Kurzfassung):

Die Winterhärte ist auch der entscheidende begrenzende Faktor für den Anbau: Verschiedene Winterhärteversuche belegen, dass Temperaturen von -15°C für Winterbohnen und -erbsen die „Schadschwelle“ für die Auswinterung darstellen – mit isolierender Schneeauflage liegen die Temperaturen tiefer.

Grob kann man sagen: Wo Sojabohnenanbau möglich ist, klappt es auch mit Winterackerbohnen.

Denn Winterleguminosen haben ihre Vorzüge vor allem dort, wo mit verstärkter Frühjahrstrockenheit zu rechnen ist und deshalb Sommerungen eventuell zu stark leiden.

Darüber hinaus gibt der Autor noch viele Anbauhinweise für Reinkulturen und Gemengeanbau.

 



Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Zur Datenschutzerklärung