Sorten-icon Sortenfinder

Sorten anzeigen
Ihr Vertriebsberater

Fungizidresistenzmanagement: „Vielfalt ist der Schlüssel zum Erfolg“

Seit einem halben Jahrhundert sichern Getreidefungizide das genetische Ertragsniveau der Sorten ab. Der so geschaffene Selektionsdruck führte zur evolutionären Anpassung verschiedener Schaderreger und damit zu Wirksamkeitsverlusten. Wie lässt sich die Wirksamkeit der Pflanzenschutzmittel möglichst lange erhalten? Henning Jonas von der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein berichtet.

Schnell gelesen (Kurzfassung):

Resistenzentwicklungen können allenfalls herausgezögert, nicht jedoch gänzlich verhindert werden. Immer weniger neue Wirkmechanismen werden zugelassen. Das zeigt deutlich, dass die Produktivität des Ackerbausystems mit weniger Agrarchemie abgesichert werden muss. Die größte Herausforderung ist daher, die bisher einzigartige Effektivität des chemischen Pflanzenschutzes so lange wie möglich zu erhalten.

Denn die Entwicklungen von erregerseitigen Resistenzen gegen Pflanzenschutzmittel oder aber auch gegen pflanzliche Verteidigungsstrategien sind ein natürlicher Prozess und können nur verzögert, nicht aber vollständig unterbunden werden.

Der chemische Pflanzenschutz befindet sich in einem Dilemma einer naturgegebenen Gesetzmäßigkeit: Gerade weil ein Fungizid effektiv wirkt, verliert es aufgrund seines hohen Selektionsdrucks mit der Zeit an Wirkung.

Drei treibende Faktoren beeinflussen die Gefahr einer Fungizidresistenz:

  1. Die Vielfalt der Bekämpfungsmaßnahmen
  2. Die Einsatzhäufigkeit eines Wirkstoffes
  3. Die Anzahl der Pathogenstämme im Feld

Es werden verschieden Möglichkeiten aufgezeigt, die Gefahr einer Resistenzbildung zu verringern. Dazu gehören unter anderem

Die Kombination von Sorte mit unterschiedlichen Krankheitstoleranzen (im Betrieb)
Der Pilzbefall muss möglichst ohne Fungizide reduziert werden.
Wirkstoffmischungen in Resistenzvermeidungsstrategien

 



Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Zur Datenschutzerklärung