Sorten-icon Sortenfinder

Sorten anzeigen
Ihre Vertriebsberatung
Z-Saatgut

KW 7: Lücken und Wachstumsrückstände

In dieser Woche schauen wir auf den Stand der Getreidebestände im Rheinland sowie in den nördlichen Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.

Winterweizen hat in Rheinland-Pfalz häufig BBCH 22-24 erreicht. Die Bestände im Norden mit Aussaatdatum 15.10.20 weisen überwiegend BBCH 21/22 auf. Des häufigeren weisen die Bestände Lücken auf, was auf die widrigen Aussaatbedingung (Nässe und daraus resultierend Verschlemmungen) zurückzuführen ist.

Die Wintergerste berfindet sich aktuell in BBCH 22. Alte Blätter zeigen Mischinfektionen mit Mehltau-, Netzflecken- und Zwergrost. Beobachten Sie ihre Bestände im weiteren Wachstumsverlauf daher genau!

Im November gesäter Hybridroggen zeigt noch einen deutlichen Wachstumsrückstand. Eine frühe startbetonte Düngung ist zu favorisieren, um die Bestockung nochmals zu fördern.

Abb.1: Besatz mit Ackerfuchsschwanz kontrollieren
Abb.1: Besatz mit Ackerfuchsschwanz kontrollieren

Abb. 1

Winterweizen; Rheinland-Pfalz: Des Öfteren ist ein starker Besatz mit Ackerfuchsschwanz zu beobachten. Bei starkem Druck ist es empfehlenswert die Gräserbehandlung bereits vor der Andüngung durchzuführen.
Abb.2: Alte Blätter mit Zwergrost
Abb.2: Alte Blätter mit Zwergrost
Abb. 2
Wintergerste; Mecklenburg-Vorpommern: Alte Blätter weisen Zwergrost auf. Häufig sind aber auch Mischinfektionen mit Netzflecken und Mehltau zu bonitieren.

Abb. 3: teils nur schwach entwickelte Bestände
Abb. 3: teils nur schwach entwickelte Bestände

Abb. 3

Winterweizen; Schleswig-Holstein./Mecklenburg-Vorpommern: Die Bestände sind teils nur schwach entwickelt. Auf alten Blättern lassen sich Septoria-tritici und Mehltau Infektionen bonitieren. Mehltau ist vereinzelt bereits auf den jüngsten Blättern gesprungen. Bestandeskontrolle ist hier ratsam!
Abb. 4: im November gesäter Hybridroggen mit Wachstumsrückstand
Abb. 4: im November gesäter Hybridroggen mit Wachstumsrückstand
Abb. 4
Winterroggen; Im November gesäter Hybridroggen zeigt noch einen deutlichen Wachstumsrückstand.



Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Zur Datenschutzerklärung