Sorten-icon Sortenfinder

Sorten anzeigen
Ihr Vertriebsberater

SAATEN-UNION passt Zwischenfrüchte an Agrarumweltmaßnahmen an

Zur Frühjahrssaison hat die SAATEN-UNION ihr viterra Zwischenfruchtprogramm überarbeitet und ihre Mischungen an die Agrarumweltmaßnahmen der Bundesländer angepasst. Das Portfolio wurde außerdem um die neuen Mischungen viterra Potato, viterra Universal Leguminosenfrei und viterra Winterquartett Öko ergänzt.

Das neue Programm enthält viterra Zwischenfruchtmischungen für Greeningmaßnahmen, Steigerung der Bodenfruchtbarkeit sowie Biomasse- und Ökonutzung.
Das neue Programm enthält viterra Zwischenfruchtmischungen für Greeningmaßnahmen, Steigerung der Bodenfruchtbarkeit sowie Biomasse- und Ökonutzung.

Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (AUKM) zielen darauf ab, die biologische Vielfalt zu steigern, die Bodenstruktur zu verbessern und die Dünge- und Pflanzenschutzmitteleinträge in Gewässern zu verringern. In der neuen viterra-Broschüre der SAATEN-UNION wird gezeigt, welche Mischung im jeweiligen Bundesland geeignet ist, mit AUKM den Betriebserfolg zu steigern. In Hinblick auf die Düngeverordnung wird die Auswahl vereinfacht, indem der Leguminosenanteil direkt am Ende der jeweiligen Mischungsbeschreibung aufgeführt ist.


Neue Mischungen und optimierte Zusammensetzungen
Die bewährten Blühmischungen viterra Biene und viterra Multikulti wurden für den Einsatz als AUKM Honigpflanzen/ Brachebegrünung (Förderungsfaktor 1,5) optimiert. Sie bieten mit ihren 12 Komponenten einen besonders hohen Biodiversitätswert, haben lange Blühphasen und wirken stabilisierend auf das Bodengefüge. Beide Blühmischungen sind gräserfrei zur problemlosen Auflaufbekämpfung in der Folgekultur. Viterra Biene enthält keine Kruziferen für den Einsatz in Rapsfruchtfolgen, viterra Multikulti ist geeignet für Zuckerrüben- und Maisfruchtfolgen.

Spezialmischung für Kartoffelfruchtfolgen
Zur Humusanreicherung und Bodenverbesserung in Kartoffelfruchtfolgen wird neben der Mischung viterra Intensiv die neue Mischung viterra Potato empfohlen. Sie ist eine gute Alternative für Landwirte, bei denen Bodenfruchtbarkeit und Biodiversität anstelle von phytosanitären Aspekten im Vordergrund stehen. Ihre schnelle Anfangsentwicklung schützt den Boden vor Erosion und ihre tiefen Wurzeln verbessern die Bodenstruktur. Viterra Potato liefert Stickstoff und setzt ihn schnell in organische Masse um.

Trockenstress-tolerante Mischung
Im Vergleich zu viterra Universal ist die neue Mischung viterra Universal Leguminosenfrei durch trockenstresstolerante Komponenten universell einsetzbar. Sie ist ein guter Verwerter von Gülle und anderen Nährstoffen und eignet sich für Fruchtfolgen mit Leguminosen als Hauptfrucht.

Erstmalig sind auch die SortenGreening Basis Mischungen in der viterra Broschüre zu finden. Die Mischungen aus einer bewährten Zwischenfruchtsorte und einem kleinkörnigen Mischungspartner sind zur Erfüllung der Greeningvorgaben geeignet und für unterschiedliche Fruchtfolgen verfügbar.

Neu im Öko-Bereich ist viterra Winterquartett Öko. Die Mischung aus Winterroggen, Welschem Weidelgras, Inkarnatklee und Winterfutterraps ist als Frischfutter, Spätweide und als Silage nutzbar. Sie eignet sich zur Winterbegrünung mit langer Wachstumsphase, stimuliert die Bodenmikrobiologie, steigert die Bodenfruchtbarkeit und schafft ideale Aussaatbedingungen für Mais.

Bestellungen bis zum 31.05.2019 profitieren von Frühbezugsvorteilen von 10 Euro/100 kg bei viterra Bodenfruchtbarkeitsmischungen. Die Bestellbögen mit den entsprechenden viterra Landwirtepreisen sowie das PDF der neuen Infobroschüre stehen im Downloadcenter unter www.saaten-union.de zur Verfügung.



Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Zur Datenschutzerklärung