Kurz zu den Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.



Mehr Details


Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder wiederrufen. Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten. Ihre Einwilligung trifft auf die folgende Domain zu: www.saaten-union.de

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Schließen
Individuelle Cookie-Einstellungen
Notwendige Cookies sind Cookies, die für den Betrieb einer Internetseite erforderlich sind.

Als nicht notwendige Cookies werden alle Cookies bezeichnet, die für das Funktionieren der Website nicht unbedingt notwendig sind und speziell zur Sammlung von personenbezogenen Daten der Nutzer über Analysen, Anzeigen oder andere eingebettete Inhalte verwendet werden.

Google Analytics

Anbieter
Google LLC
Beschreibung
Cookie von Google, wird für Analysen der Internetseite genutzt. Enthalten sind allgemeine statistische Daten, wie der Besucher die Internetseite benutzt.
Cookie-Name
Laufzeit
24h
Datenschutzerklärung
https://policies.google.com/privacy?hl=de


Schließen
Filtern nach Tags
  12.04.2022
  0 Kommentare
Ganzpflanzensilage 2021: Welche Wintergetreideart macht das Rennen? Welche Sorten werden empfohlen?

Ganzpflanzensilage 2021: Welche Wintergetreideart macht das Rennen? Welche Sorten werden empfohlen?

Die Saaten-Union prüft schon seit einigen Jahren in einem eigenen Versuch die Leistung von Getreidearten und einzelnen Sorten auf deren Eignung für die Nutzung als Ganzpflanzensilage. Zur Ernte 2020/2021 wurde der Versuch etwas angepasst, sodass beispielsweise Winterweizen nicht mehr geprüft wird. Geprüft werden jetzt nur die Hauptgetreidearten für die Ganzpflanzensilagenutzung mit Hybridwinterroggen, Wintertriticale und Wintergerste (Bild 1). Daniel Husmann, Produktmanager Hybridgetreide, berichtet von den Ergebnissen. 

Bild 1: Versuch Ganzpflanzensilage mit Hybridwinterroggen, Wintertriticale, Wintergerste am Versuchsstandort Thyrow am 23.04.21
Bild 1: Versuch Ganzpflanzensilage mit Hybridwinterroggen, Wintertriticale, Wintergerste am Versuchsstandort Thyrow am 23.04.21

Die Prüfung findet an 3 Orten in Deutschland statt mit Thyrow (Brandenburg), Cappeln (Niedersachsen) und Grünseiboldsdorf (Bayern). Insgesamt wurden im letzten Erntejahr 18 Prüfglieder mit jeweils 3 Wiederholungen in den Versuch integriert. Bei Hybridroggen und Wintertriticale wurden jeweils 8 Sorten und bei der Wintergerste 2 Sorten abgeprüft. Jede Kulturart wurde für sich verrechnet. Als Verrechnungsgrundlage wurde der Verrechnungssortendurchschnitt genutzt zu dem die jeweiligen Prüfglieder verglichen wurden. Für die Verrechnung der Wintergersten wurde der Versuchsdurchschnitt herangezogen. 

Ergebnisse

Je nach Erntedatum und Standort lagen die Trockensubstanzgehalte bei Winterroggen und Wintertriticale zwischen 30 – 40%, bei der Wintergerste lagen sie mit 44 – 50% höher, da die Ernte zusammen mit den anderen beiden Kulturen erfolgte. 

Im Versuchsdurchschnitt hat der Winterroggen mit 150 dt TM/ha am besten abgeschnitten (Bild 2).

Bild 2: Versuchsstandort Cappeln am 01.06.21
Bild 2: Versuchsstandort Cappeln am 01.06.21

Hier haben sich die Sorten SU ARVALUS* und SU PERFORMER mit 101,3 % bzw. 100,5 % (rel. Ertrag) am stärksten gezeigt. Die Wintertriticale hat im Schnitt 138,1 dt TM/ha erbracht. Am stärksten hat sich die Triticale am Versuchsstandort Grünseiboldsdorf gezeigt, wo sie vor dem Winterroggen lag. Positiv herausgestochen hat hier die Sorte BILBOQUET. Die Wintergerste hat mit 129,9 dt FM/ha zwar am schwächsten von den drei Getreidearten abgeschnitten, ist aber dennoch gerade in Regionen, die mit Frühsommertrockenheit zu kämpfen haben, eine etablierte Größe. SU MIDNIGHT hat im Versuch gezeigt, dass sie nicht nur in Sachen Kornertrag punktet, wie die LSV Ergebnisse 2021 zeigen, sondern mit 102,7 % auch sehr stark in der Nutzung als Ganzpflanzensilage ist. 

*2021 nur begrenzt Saatgut verfügbar 

Bei Fragen zum Versuch erreichen Sie Herrn Husmann unter: daniel.husmann@saaten-union.de 


Zu diesem Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Hier mitdiskutieren:
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Verfassen Sie hier einen Kommentar: