Kurz zu den Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.



Mehr Details


Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder wiederrufen. Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten. Ihre Einwilligung trifft auf die folgende Domain zu: www.saaten-union.de

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Schließen
Individuelle Cookie-Einstellungen
Notwendige Cookies sind Cookies, die für den Betrieb einer Internetseite erforderlich sind.

Als nicht notwendige Cookies werden alle Cookies bezeichnet, die für das Funktionieren der Website nicht unbedingt notwendig sind und speziell zur Sammlung von personenbezogenen Daten der Nutzer über Analysen, Anzeigen oder andere eingebettete Inhalte verwendet werden.

Google Analytics

Anbieter
Google LLC
Beschreibung
Cookie von Google, wird für Analysen der Internetseite genutzt. Enthalten sind allgemeine statistische Daten, wie der Besucher die Internetseite benutzt.
Cookie-Name
Laufzeit
24h
Datenschutzerklärung
https://policies.google.com/privacy?hl=de


Schließen
Filtern nach Tags
  12.04.2022
  0 Kommentare
Aktuelle Bestandeskontrolle: Getreide und Leguminosen

Aktuelle Bestandeskontrolle: Getreide und Leguminosen

Wie haben sich die Bestände unter aktuellen Witterungsverhältnissen entwickelt? Produktmanager Paul Steinberg kontrolliert am Demo- und Versuchsstandort Strocken (Sachsen) Getreide und Leguminosen, darunter auch Herbstaussaaten von Sommergerste. Einige Unterschiede sind zu erkennen!

Die Aussaat der Wintergetreide fand am 1.10.2020 unter optimalen Bedingungen statt. Auf Grund der Rotation am Versuchsfeld stehen Wintergerste und Winterweizen nach Rapsvorfrucht, wohingegen Winterroggen, Durum, Dinkel und Winterraps nach Getreide stehen.

Die Wintergerste ist mit 3-5 starken Trieben vor Winter bei einer Aussaatstärke von 360 Körner/m² sehr gut entwickelt. Es sind keine Unterschiede zwischen zwei- bzw. mehrzeiligen Gersten festzustellen. Als problematisch ist natürlich wie auch an vielen anderen Standorten die Mäusepopulation zu betrachten. (Abb. 2)

Wintergerste SU JULE
Wintergerste SU JULE

Der Winterweizen hat sich am Standort Strocken sehr unterschiedlich entwickelt. Die Liniensorten haben sich mit 3-4 Trieben ausreichend gut entwickelt, durch die Aussaatstärke von 300 Körner/m² sehen sie im Vergleich zu den Hybriden mit einer Aussaatstärke von 150 Körner/m² deutlich dichter aus. Dafür haben die Hybridweizensorten schon 4-7 Triebe /Pflanze. (Abb. 3)

SU Hyvega, Hybridweizen
SU HYVEGA, Hybridweizen

Die Winterleguminosen sind im optimalen Entwicklungsstadium vor Winter. Die Winterackerbohne besitzt 2- 3 Laubblätter und sitzt sehr dicht am Boden. (Abb. 4-5) Bei den Wintererbsen sieht dies ähnlich aus. Der Aussaatzeitpunkt der Winterleguminosen und der Sommergerste in Herbstaussaat erfolgte am 13.10.2020 auf Grund des kühlen Witterungsverlaufs sind die Bestände nicht übermäßig stark entwickelt. Die Erträge der Winterleguminosen schwanken an diesem Standort von 35- 47 dt/ha je nach Verlauf des Winters.

Winterackerbohne Augusta
Winterackerbohne AUGUSTA
Wintererbse Lapony
Wintererbse Lapony
Mit der Herbstaussaat von Sommerungen haben unsere Züchterhäuser in anderen Ländern mit deutlich milderen Wintern bereits langjährige Erfahrungen. Da die Herbstaussaat in der Praxis zumindest bis zum nächsten richtigen Winter angekommen scheint, prüfen wir unsere Sorten auch in Deutschland auf ihre Tauglichkeit für die Herbstaussaat. Am Standort Strocken erfolgte die Aussaat der Sommergerste am 13.10.2020. Bis jetzt haben sich die Parzellen sehr gut entwickelt und auch den ein oder anderen Frost gut weggesteckt (Abb. 6-7).

Sommergerste Firefoxx
Sommergerste Firefoxx

Sommergerste Brunilda bei Herbstaussaat
Sommergerste Brunilda bei Herbstaussaat

Ich wünsche Ihnen für das Jahr 2021 alles Gute vor allem Gesundheit.

Paul Steinberg


Zu diesem Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Hier mitdiskutieren:
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Verfassen Sie hier einen Kommentar: