Kurz zu den Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.



Mehr Details


Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder wiederrufen. Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten. Ihre Einwilligung trifft auf die folgende Domain zu: www.saaten-union.de

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Schließen
Individuelle Cookie-Einstellungen
Notwendige Cookies sind Cookies, die für den Betrieb einer Internetseite erforderlich sind.

Als nicht notwendige Cookies werden alle Cookies bezeichnet, die für das Funktionieren der Website nicht unbedingt notwendig sind und speziell zur Sammlung von personenbezogenen Daten der Nutzer über Analysen, Anzeigen oder andere eingebettete Inhalte verwendet werden.

Google Analytics

Anbieter
Google LLC
Beschreibung
Cookie von Google, wird für Analysen der Internetseite genutzt. Enthalten sind allgemeine statistische Daten, wie der Besucher die Internetseite benutzt.
Cookie-Name
Laufzeit
24h
Datenschutzerklärung
https://policies.google.com/privacy?hl=de


Schließen
Wir sponsern Ihnen ein Abo der Fachzeitschrift praxisnah: 4 Mal pro Jahr praxisnahe Informationen zu Ackerbau, Züchtung und Verwertung
 
Vielen Dank. Sie erhalten demnächst die Ausgabe von Praxisnah.
  05.04.2022
  0 Kommentare
Vorbereitung der Ökofeldtage - 28.06 bis 30.06 2022

Vorbereitung der Ökofeldtage - 28.06 bis 30.06 2022

In diesem Jahr finden die Ökofeldtage vom 28. bis 30. Juni 2022 auf der Hessischen Staatsdomäne Gladbacherhof in Villmar statt. Unsere Kollegen aus der Zentrale helfen tatkräftig bei den Vorbereitungen. Produktmanager Stefan Ruhnke gibt einen Einblick hinter die Kulissen der Ökofeldtage und zeigt den aktuellen Stand unserer Parzellen.


Die Winterackerbohne AUGUSTA am Sonntag auf der Hessischen Staatsdomäne Gladbacherhof: Im Hintergrund bereitet Sören Gödecke die Aussaat der Sommerungen für die Ökofeldtage vor. Von Neuheiten wie der Weißen Lupine FIGARO, bis zu Klassikern im Gemengeanbau, wie APOLLON und TIFFANY, ist für jeden etwas dabei.

Abb. 1: Winterackerbohne Augusta
Abb. 1: Winterackerbohne AUGUSTA


Die Weiße Lupine FIGARO kurz vor der Aussaat im Leguminosenblock.

Abb. 2: Weiße Lupine FIGARO
Abb. 2: Weiße Lupine FIGARO


Die Winterackerbohne AUGUSTA und die Winterkörnererbse FRESNEL haben sich bereits gut entwickelt. Trotzdem zeigt sich hier und da etwas höherer Unkrautbesatz. Bekommt man das im "Kleinen" nachträglich gut in den Griff, muss hier in der Praxis deutlich vorausschauender gearbeitet werden. Im Ökologischen Landbau sind hier zur Regulierung nur die bekannten eisenhaltigen Mittel zugelassen: Hacke und Striegel. Für das nächste Jahr werden wir zur Erhöhung der Konkurrenzkraft ein paar Gemengepartner ausprobieren, um die Lücken im Frühjahr zu schließen. Bei den Sommerungen hat das bisher gut funktioniert.

Abb. 3: Winterackerbohne AUGUSTA
Abb. 3: Winterackerbohne AUGUSTA

Abb. 4: Winterkörnererbse FRESNEL
Abb. 4: Winterkörnererbse FRESNEL


Mit der Ackerbegleitflora hat die Wicktriticale dagegen überhaupt keine Probleme.

Abb. 5: Wicktriticale
Abb. 5: Wicktriticale


Mäuse sind auch in diesem Jahr wieder ein Problem. Hier hilft die Unterstützung der Prädatoren, durch die Platzierung von Ansitzstangen.

Abb. 6: Problem mit Mäusen
Abb. 6: Problem mit Mäusen


Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Stefan Ruhnke oder an unsere SAATEN-UNION Berater.


Zu diesem Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Hier mitdiskutieren:
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Verfassen Sie hier einen Kommentar: