Sorten-icon Sortenfinder

Sorten anzeigen
Ihr Vertriebsberater
Z-Saatgut

Wachstumsreglereinsatz zur richtigen Zeit - KW18

Getreide:

Wintergerste: Vor allem die frühreifen Sorten wie SU ELLEN und SU RUZENA beginnen mit dem Grannenschieben (EC47-49) (Bild 1). Zeit für die Fungizid-Abschlussbehandlung. Wichtig gegen Ramularia ist der Wirkstoff Chlorthalonil (z.B. Amistar Opti) – Minderung des Ährenknickens mit geringer Menge Wachstumsregler (Cerone/Camposan). Auch Mehltau und Zwergrost ist möglich.

Z.T. Stressflecken durch Trockenheit an den Blattspitzen (Bild 2) – keine Behandlung möglich.

N-Dügung sollte abgeschlossen sein.

Bild 1
Bild 1
Bild 2: Braune Blattspitzen
Bild 2: Braune Blattspitzen


Winterweizen: Schossen (EC 32) ist Zeit für 2. Wachstumsregler nach CCC-Vorlage. V.a. bei lageranfälligeren Sorten wie ELIXER beachten. Zusätzlich lohnt ein Blick an die Stängelbasis, um frühzeitig auf Stängelmehltau zu reagieren. (Bild 3).

Stängelmehltau
Stängelmehltau

Falls noch nicht erfolgt, ist die 2. N-Gabe vor den erhofften Niederschlägen sinnvoll.


Winterroggen: befindet sich kurz vor dem Ährenschieben (EC 39). Spätestens jetzt die N-Düngung abschließen.

Bis Beginn Grannenspitzen Fungizid-Abschlussbehandlung in Kombination mit Wachstumsregler (Cerone/Camposan) planen.



Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Zur Datenschutzerklärung