Sorten-icon Sortenfinder

Kulturart :

Nutzung :

Fruchtfolgeeignung :

Sorten anzeigen
Ihr Vertriebsberater

Sorteninformationen



Ertragsstarker Populationsroggen
Namenszusatz
Winterroggen
  • Ertragsstark in allen Anbauregionen sowie im intensiven als auch im extensiven Anbau
  • Winterhart mit schneller Anfangsentwicklung
  • Gute Gesundheit: sehr geringe Anfälligkeit gegenüber Mutterkorn
  • Hohe Bestandesdichte durch optimale Bestockung
  • Gute Eignung als Brot- und Futterroggen


 Profil
- - - - - - - - - - 0 + + + + + + + + + +

---- = sehr schlecht/früh/kurz, ++++ = sehr gut/spät/lang

Einstufung Bundessortenamt
Pflanzenlänge/Bestandeshöhe
Rohproteingehalt
Tausendkornmasse
Körner je Ähre
Reife/Druschreife
Bestandesdichte
Kornertrag Stufe 2 (behandelt)
Kornertrag Stufe 1 (extensiv)

Agronomische Merkmale
Unkrautunterdrückung
Erosionsschutz
Wasserschutz / Stickstoffkonservierung
Humusaufbau
Kälte- und Frostresistenz
Trockentoleranz
Wurzeltyp
Büschelwurzel

Züchter
P.H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH
Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes, weiteren offiziellen Prüfungen oder auf eigenen Erfahrungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.
Anbauempfehlungen
Empfohlene Aussaatstärke
Frühe Saat 160-200 Kö/m², mittlere Saat 190-250 Kö/m², späte Saat 240-300 Kö/m²
Saattiefe
2-4 cm
Aussaatperiode
Mitte September bis Ende Oktober - Standort berücksichtigen
Düngung
130 - 160 kg N/ha (inkl. Nmin)
Pflanzenschutz
Fungizidbehandlung in EC 39-49, bei hohem Infektionsdruck mit Rhynchosporium Behandlung splitten EC 32 und 49; Wachstumsregler je nach Standort Einzelbehandlung in EC 37-39 oder Doppelbehandlung in EC 31-32 und EC 39-49
Aussaatverfahren
Drillsaaten sichern hohe Feldaufgänge

Züchter
P.H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH
Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes, weiteren offiziellen Prüfungen oder auf eigenen Erfahrungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.
Vergleichen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Zur Datenschutzerklärung