Sorten-icon Sortenfinder

Sorten anzeigen
Ihr Vertriebsberater
Z-Saatgut

Download-Center

In dieser Rubrik finden Sie ab sofort unsere aktuellsten Informationen zu Sortenempfehlungen, Neuzulassungen und Aussaatprogrammen im pdf-Format zum Herunterladen. Klicken Sie einfach auf das Symbol hinter dem Thema, das Sie interessiert. Anschliessend können Sie die Broschüre auf Ihrer Festplatte abspeichern.

Get_Adobe_ReaderFür alle Ansichten benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader. Zum Download klicken Sie bitte hier.




ACCENT - Nematodenbekämpfung auf höchstem Niveau

ACCENT kombiniert mit Note 2 die höchste  Einstufung in der Nematodenresistenz bei Gelbsenf  mit hervorragenden ackerbaulichen Eigenschaften. Mehr Informationen zu diesem Gelbsenf in der Datei.

Bioenergie: Mehr Leistung mit den richtigen Sorten

Wirtschaftliche Substratproduktion ist die Grundlage jeder Biogasanlage. Um dies langfristig zu gewährleisten, sind solide und erprobte Fruchtfolgen unabdingbar. Wir zeigen Ihnen, welche Fruchtfolge wo funktioniert und welche Sorten dazu passen.

DACAPO (Ölrettich): ausführliche Anbauanleitung

Das neue Zwischenfruchtprogramm 2019

Welche Zwschenfrüchte für Kartoffel-, Mais-, Zuckerrüben- und Rapsfruchtfolgen, welche zur Nematodenbekämpfung und zum Wasserschutz? Es gibt zig Anwendungsschwerpunkte - und für jeden haben wir die richtige Zwischenfrucht bzw. MIschung. 

Eckendorfer Rüben: Saubere Energie für Milch- und Betonkühe

Futterrüben sind "im Kommen", aber viele potenzielle Anbauer sind sich unsicher, wie die Produktionstechnik optimal gestaltet werden könnte. Aufgrund hoher Nachfrage gibt es nun die dritte überarbeitete Fassung des Anbauleitfadens für Futterrüben. Zum Herunterladen oder auch als gedruckte (kostenfreie) Version bei uns zu beziehen.

Erntemanager Silomais

Der Erntemanager liefert Schätzgrößen

  • für den TS-Gehalt des Korns und der Gesamtpflanze – und darauf basierend den optimalen Erntezeitraum,
  • für den Energiegehalt der Gesamtpflanze in Abhängigkeit vom Stärkegehalt und der Restpflanzenabreife,
  • für den Frischmasse- und Trockenmasseertrag und damit auch für den voraussichtlichen Siloraumbedarf,
  • für den voraussichtlichen Kornertrag für die Kalkulation der alternativen Verwertung als Körnermais.

Neuauflage

FONTAN (Winterfutterraps): ausführliche Anbauanleitung

Hafer-Getreide auf neuen Wegen

Bereits 2010 haben wir ein kleines Büchlein über Hafer unter dem Titel "Hafer: Getreide auf neuen Wegen" herausgegeben, um umfangreich über diese wertvolle Kultur zu berichten.Vom (europaweiten) Anbau über Ernährung bis hin zur Züchtung und Vermarktung deckt diese 72 Seiten starke Schrift alles Wissenswerte ab. Dabei kommen europaweit bekannte Experten aus den Bereichen Humanernährung, Tierernährung, Pflanzenbau und -züchtung ebenso zu Wort wie Leistungssportler. Jetzt ist die Neuauflage da!!

Lesenswert für alle, die sich für diese interessante Kultur interessieren!

(Bei uns demnächst auch in englischer Sprache zu beziehen)

HySeed Hybridgetreide: die Zukunft des Pflanzenbaus

Unter dem Begriff HySEED intensiviert und bündelt die SAATEN-UNION jetzt international alle ihre Hybridgetreideaktivitäten, um zukünftig noch leistungsstärkere Hybridsorten bei Roggen, Weizen, Gerste und Triticale anbieten zu können.

Maisprogramm Aussaat 2020

Damit Sie aus unserem vielfältigen Maissortiment die für Ihren Betrieb und Ihren Bedarf beste Sorte auswählen können, finden Sie in dieser Broschüre ausführliche Sorteninformationen zu unserem Haupt- und Regionalsortiment.

Bitte beachten Sie, dass es für die unterschiedlichen Regionen optimierte Ausgaben gibt.

Mission Wachstum 2019: Stabile Vielfalt

Der wichtigste Vorteil von Fruchtfolgen mit Sommerungen ist deren höhere Stabilität.
In der Wissenschaft spricht man gerne auch von Resilienz, gemeint ist das Pufferungsvermögen
eines Systems gegenüber Störungen. Und davon gibt es wahrlich genug in unseren Anbausystemen.

Machen Sie Ihre Fruchtfolgen stabiler - und damit auch Ihre Ökonomie! Ab Mitte Dezember 2018 erhältlich

Mit Sandhafer Nematoden bekämpfen!

Wurzelläsionsälchen können mit dem Sandhafer PRATEX bis zu 70 % bekämpft werden. In diesem Faltblatt finden Sie wichtige Informationen für einen erfolgreichen Anbau.

Märkte erschließen - Fruchtfolgen erweitern mit Soja

Soja ist in Deutschland noch relaiv neu, erste Anbauerfahrungen gibt es vor allem im Süden des LAndes. Doch der Markt für Soja wächst, die Züchtung schreitet voran - diese Kultur hat Zukunft. 

Märkte erschließen und Fruchtfolgen erweitern mit Soja

Heimische Soja im Aufwind: Steigende Nachfrage bei den Futtermittelherstellern, immer mehr Milch- und Fleischproduzenten, die Soja selbst verfüttern und eine steigende Nachfrage auf dem Lebensmittelmarkt.

Die Broschüre gibt wertvolle Anbautipps und macht Sortenvorschläge.

Sie können das Heft auch kostenfrei bei uns bestellen.

praxisah 2 2019

  • Qualitätseinstufung zukünftig ohne Protein - was kommt auf uns zu?
  • Wann lohnt sich Roggen GPS, wann ist Körnernutzung ökonomischer?
  • Innovative Vermarktungskonzepte von Erbsen, Durum und Dinkel
  • Mechanische Unkrautbekämpfung im Mais 

und weitere praxisnah Themen. 

praxisnah 3 2019

Die Themen der Ausgabe 3 2019

Landwirtschaft im Umbruch: Nicht die Welt retten, sondern Brücken bauen (Kommentar)
Was ändert sich in den Regionen?
Das Raps-Paradoxon – „selbst gemachtes Leid“

Winterraps
Den Start der Pflanzen mit Beizung sichern!

Hybridroggen
Oft ökonomischer als Weizen

Hybridweizen in Mischungen
„Geld dahin packen, wo es wiederkommt!”

Siliermitteleinsatz im Mais
Geeignete Siliermittel helfen, zaubern können sie nicht

Feldtage: 
„Ich sehe das als Weiterbildung“

Zwischenfrüchte: 
Wasserschutz mit Zwischenfrüchten

Hightech:
Von der Forschung über die Züchtung auf den Acker

PROTECTOR (Roggen): ausführliche Anbauanleitung

Sommerungen - starke Vielfalt

Der wichtigste Vorteil von Fruchtfolgen mit Sommerungen ist deren höhere Stabilität, d. h. das System ist weniger anfällig gegenüber Störungen. Und davon gibt es wahrlich genug in unseren Anbausystemen.

Diese Schrift gibt Ihnen Überblick und Orientierung.

Sommerungen: Für perfekte Fruchtfolgen

Mit Sommerungen in der Fruchtfolge bekommt man viele ackerbaulichen Probleme in den Griff. Und auch der Düngevorordnung kann man ein Schnippchen schlagen.

Infos von Hafer über Sommergerste bis hin zu Zwischenfrüchten und Futterrüben finden Sie in dieser übersichtlichen Broschüre. Sie können diese auch kostenfrei bei uns als Printausgabe bestellen.

Sonderdruck: Ackerbohnen und Körnererbsen

Warum gibt es kaum zugängliche Fachliteratur zum Ackerbohnen- und Futterarbsenanbau, obwohl es sich um ackerbaulich wertvolle Kulturen handelt? Die Redaktion der praxisnah hatte sich diese Frage schon vor Jahren gestellt und einen Sonderdruck praxisnah zu diesem Thema erarbeitet. Aufgrund vieler Veränderungen im landwirtschaftlichen Umfeld und neuen Erkenntnissen haben wir eine umfassend überarbeitete Neuauflage herausgebracht.

Sortenprogramm 2019: Jeder Situation gewachsen

Alle Kulturen und Sorten im Überblick: Besonderheiten, Eigenschaften und Anbautipps.

Spitzensorten als Hauptbestandteil greeningfähiger Mischungen

Durch die Beimengung eines kleinkörnigen Partners ermöglicht das SortenGreening® Programm den Einsatz bewährter Zwischenfrucht-Sorten im Rahmen des Greenings.

Das SortenGreening® Programm der SAATEN-UNION bietet eine qualifizierte Lösung für den Zwischenfruchtanbau auf ökologischen Vorrangflächen und vereinfacht so die Erfüllung von Greening-Auflagen für den zielorientierten Anbauer.

Spitzensorten als Hauptbestandteil greeningfähiger Mischungen

Das SortenGreening® Programm der SAATEN-UNION bietet eine qualifizierte Lösung für den Zwischenfruchtanbau auf ökologischen Vorrangflächen und vereinfacht so die Erfüllung von Greening-Auflagen ür den zielorientierten Anbauer.

Unser Öko-Sortiment

Viterra Zwischenfrucht-Mischungen 2019

Starke Sorten - starke Mischungen - starker Boden!!

Für das Jahr 2019 wurde das viterra® Programm sorgfältig überarbeitet. Neu aufgenommen wurden die Mischungen viterra® POTATO, viterra® UNIVERSAL LEGUMINOSENFREI und viterra® WINTERQUARTETT ÖKO. Außerdem wurden einige Mischungen für die
Erfüllung von Agrarumweltmaßnahmen der Bundesländer optimiert. In Hinblick auf die Düngeverordnung vereinfachen wir Ihnen die Auswahl, indem Sie den Leguminosenanteil direkt am Ende der jeweiligen Mischungsbeschreibung finden.I dem Prospekt finden Sie alle praxisrelevanten Informationen.

Wachsende Märkte mit Dinkel

Dinkelprodukte sind gefragt, weil sie gut vertragen werden und der Anbau mit einer geringeren Intensität als der des Weizens erfolgt. Besonders im Ökoanbau ist Dinkel weit verbreitet. Die Märkte wachsen.

Informationen zu Dinkel, Dinkelanbau und aktuelle Sorten finden Sie in dieser Broschüre, die Sie auch bei uns bestellen können

Winterdurum richtig angebaut

Anbauhinweise zu Winterdurum von Dr. Herbert Siedler, Fachzentrum Pflanzenbau AELF Würzburg.

Aktualisiert Mai 2018

Winterungen Aussaat 2019 - die neuen Regionalfolder sind da!

Welche Wintergetreidesorte passt in welche Region, Anbauempfehlungen und Sortenvergleiche finden Sie in diesen Broschüren. Darüber hinaus Informationen zu Winterleguminosen und Zwischenfrüchten.

Für die Regionen Nord (Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein), West (Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen), Ost (alle ostdeutschen Länder ohne MV) und Süd (Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland).

Sie können die Broschüren auch als Printversion bei uns kostenfrei bestellen.


Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Zur Datenschutzerklärung