Sorten-icon Sortenfinder

Sorten anzeigen

Qualität :


Eigenschaften :

Sorten anzeigen
Ihr Vertriebsberater

Jeder Sorte ihr Aussaatfenster!

Jede Sorte ist hinsichtlich ihrer Entwicklung und Resistenzausstattung anders. Daraus ergibt sich auch ein unterschiedliches Saatzeitoptimum.

In der Tabelle sind – unter Berücksichtigung züchtereigener Erfahrungen – Aussaatfenster für Weizensorten empfohlen. Hierbei gibt es im Einzelfall auch regionale Besonderheiten, die vor Ort mit dem Beratungsdienst der SAATEN-UNION abzustimmen ist. Die Zuordnung zu einer Saatzeit ist in der Darstellung nach der Herbstentwicklung definiert, um die regional sehr unterschiedlichen Wärmesummen vor Winter zu berücksichtigen: Frühsaaten gehen voll bestockt in den Winter (EC 29), Spätsaaten mit maximal drei Blättern (EC 13), Optimalsaaten in der Hauptbestockung (EC 25).

Dabei sind zwei Sonderfälle zu berücksichtigen:
Hybridsorten werden aus ökonomischen Gründen sehr dünn gedrillt und sind allein aus diesem Grund weniger für Spätsaaten geeignet. Die WeW® Wechselweizensorten sind bestens an eine kurze Vegetationszeit angepasst und deshalb herausragend spätsaatverträglich. Bei zu früher Saat – je nach Region vor Mitte bis Ende Oktober – würden sie sich überwachsen und damit ihre gute Winterhärte verlieren.



Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Zur Datenschutzerklärung