Sorten-icon Sortenfinder

Sorten anzeigen
Ihr Vertriebsberater

Download-Center

In dieser Rubrik finden Sie ab sofort unsere aktuellsten Informationen zu Sortenempfehlungen, Neuzulassungen und Aussaatprogrammen im pdf-Format zum Herunterladen. Klicken Sie einfach auf das Symbol hinter dem Thema, das Sie interessiert. Anschliessend können Sie die Broschüre auf Ihrer Festplatte abspeichern.

Get_Adobe_ReaderFür alle Ansichten benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader. Zum Download klicken Sie bitte hier.




Mein Maximalmais: Maisprogramm zur Aussaat 2018

Unsere Mais-Sortenempfehlungen für die Regionen

  • Nord (Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen),
  • Süd (Hessen, Saarland, Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz) und
  • Ost (Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Thüringen)

mit detaillierten Sortenbeschreibungen und Anbauhinweisen.

Sie können die Broschüren hier herunterladen oder auch bei uns in gedruckter Form bestellen (Einzelexemplare sind natürlich kostenfrei).

SU Wintergetreide: die perfekte Ernte

Die Basis für eine perfekte Ernte ist hervorragendes Saatgut und beste Sorten. Auch in diesem Jahr haben wir unseren Wintergetreideprospekt für die Aussaat 2017 regional gestaltet, um den unterschiedlichen Anbauregionen gerecht zu werden. Informationen zu Zwischenfruchtmischungen und Winterleguminosen ergänzen diesen detaillierten Prospekt.

Das neue Zwischenfruchtprogramm 2017/2018

In der landwirtschaftlichen Praxis wird die Bedeutung der Erhaltung und der Förderung der Bodenfruchtbarkeit zunehmend als Erfolgsfaktor für einen rentablen und nachhaltigen Ackerbau gesehen. Professioneller Zwischenfruchtanbau hilft, die Bodengesundheit zu fördern und verbessert die Bodenstruktur.

Die Auswahl der geeigneten Zwischenfrucht richtet sich nach den Bedürfnissen der Hauptfrucht. Neue Impulse werden durch politische und gesellschaftliche Wünsche und Forderungen gesetzt. Zwischenfrüchte tragen dazu bei, diese Ziele umweltverträglich umzusetzen.

Laden Sie sich das komplette Zwischenfruchtprogramm aus unserem Hause hier herunter oder bestellen Sie die Druckversion kostenfrei bei uns 0511 72666 0 .

Ökomischungen von viterra

Infos zu den neuen Ökomischungen im handlichen Din-lang-Format

viterra® / Starke Sorten / Starke Mischungen / Starker Boden

Sorten mit besonderen agronomischen Eigenschaften in höchster Saatgutqualität bilden das Fundament der viterra® Zwischenfrucht-Mischungen. Die sinnvolle Zusammensetzung, mit Ausrichtung auf Fruchtfolge und Nutzungszweck, liefert einen maximalen Nutzen des Zwischenfruchtanbaus. Mit viterra® Zwischenfrucht-Mischungen in der Fruchtfolge kann der Boden, die Produktionsgrundlage für ertragreiche und gesunde Hauptfrüchte, aktiv gestärkt werden.

Auf den folgenden Seiten finden Sie neben Bewährtem die Neuerungen im viterra® Programm und weitere hilfreiche Informationen zu Anbau, Bodenfruchtbarkeit, Wasserschutz, Greening und Agrarumweltmaßnahmen.

Spitzensorten als Hauptbestandteil greeningfähiger Mischungen

Um im Zwischenfruchtanbau auch im Rahmen des Greenings die Vorteile bewährter Ölrettich- und Gelbsenfsorten sowie des bewährten Rauhafer PRATEX weiterhin nutzen zu können, hat die SAATEN-UNION das neue SortenGreening Programm eingeführt.

Sonderdruck: Ackerbohnen und Körnererbsen

Warum gibt es kaum zugängliche Fachliteratur zum Ackerbohnen- und Futterarbsenanbau, obwohl es sich um ackerbaulich wertvolle Kulturen handelt? Die Redaktion der praxisnah hatte sich diese Frage schon vor Jahren gestellt und einen Sonderdruck praxisnah zu diesem Thema erarbeitet. Jetzt gibt es schon die 4. Neuauflage (Stand Februar 2017).

Sie können ihn auch bei der SAATEN-UNION kostenfrei als Druckprodukt bestellen.

Futterrüben für Rinder

Futterrüben in den Trog - ein alter neuer Trend, der immer mehr Anhänger findet. Denn aus Kuh-Perspektive gehen Futterrüben immer!

FONTAN (Winterfutterraps): ausführliche Anbauanleitung

DACAPO (Ölrettich): ausführliche Anbauanleitung

PROTECTOR (Roggen): ausführliche Anbauanleitung

Erntemanager Silomais

Der Erntemanager liefert Schätzgrößen

  • für den TS-Gehalt des Korns und der Gesamtpflanze – und darauf basierend den optimalen Erntezeitraum,
  • für den Energiegehalt der Gesamtpflanze in Abhängigkeit vom Stärkegehalt und der Restpflanzenabreife,
  • für den Frischmasse- und Trockenmasseertrag und damit auch für den voraussichtlichen Siloraumbedarf,
  • für den voraussichtlichen Kornertrag für die Kalkulation der alternativen Verwertung als Körnermais.

Neuauflage

Winterdurum richtig angebaut

Anbauhinweise zu Winterdurum von Dr. Herbert Siedler, Fachzentrum Pflanzenbau AELF Würzburg

ACCENT - Nematodenbekämpfung auf höchstem Niveau

ACCENT kombiniert mit Note 2 die höchste  Einstufung in der Nematodenresistenz bei Gelbsenf  mit hervorragenden ackerbaulichen Eigenschaften. Mehr Informationen zu diesem Gelbsenf in der Datei.

Mit Sandhafer Nematoden bekämpfen!

Wurzelläsionsälchen können mit dem Sandhafer PRATEX bis zu 70 % bekämpft werden. In diesem Faltblatt finden Sie wichtige Informationen für einen erfolgreichen Anbau.

Hafer-Getreide auf neuen Wegen

Bereits 2010 haben wir ein kleines Büchlein über Hafer unter dem Titel "Hafer: Getreide auf neuen Wegen" herausgegeben, um umfangreich über diese wertvolle Kultur zu berichten.Vom (europaweiten) Anbau über Ernährung bis hin zur Züchtung und Vermarktung deckt diese 72 Seiten starke Schrift alles Wissenswerte ab. Dabei kommen europaweit bekannte Experten aus den Bereichen Humanernährung, Tierernährung, Pflanzenbau und -züchtung ebenso zu Wort wie Leistungssportler. Jetzt ist die Neuauflage da!!

Lesenswert für alle, die sich für diese interessante Kultur interessieren!

(Bei uns demnächst auch in englischer Sprache zu beziehen)

Wachsende Märkte mit Dinkel

Dinkelprodukte sind gefragt, weil sie gut vertragen werden und der Anbau mit einer geringeren Intensität als der des Weizens erfolgt. Besonders im Ökoanbau ist Dinkel weit verbreitet. Die Märkte wachsen.

Informationen zu Dinkel, Dinkelanbau und aktuelle Sorten finden Sie in dieser Broschüre, die Sie auch bei uns bestellen können

Eckendorfer Rüben: Saubere Energie für Milch- und Betonkühe

Futterrüben sind "im Kommen", aber viele potenzielle Anbauer sind sich unsicher, wie die Produktionstechnik optimal gestaltet werden könnte. Aufgrund hoher Nachfrage gibt es nun die dritte überarbeitete Fassung des Anbauleitfadens für Futterrüben. Zum Herunterladen oder auch als gedruckte (kostenfreie) Version bei uns zu beziehen.

Bioenergie: Mehr Leistung mit den richtigen Sorten

Wirtschaftliche Substratproduktion ist die Grundlage jeder Biogasanlage. Um dies langfristig zu gewährleisten, sind solide und erprobte Fruchtfolgen unabdingbar. Wir zeigen Ihnen, welche Fruchtfolge wo funktioniert und welche Sorten dazu passen.

Spitzensorten als Hauptbestandteil greeningfähiger Mischungen

Durch die Beimengung eines kleinkörnigen Partners ermöglicht das SortenGreening® Programm den Einsatz bewährter Zwischenfrucht-Sorten im Rahmen des Greenings.

Das SortenGreening® Programm der SAATEN-UNION bietet eine qualifizierte Lösung für den Zwischenfruchtanbau auf ökologischen Vorrangflächen und vereinfacht so die Erfüllung von Greening-Auflagen für den zielorientierten Anbauer.

praxisnah 4/2017

Hier einige Themen aus dem Inhalt: Ernterückblick 2017 - Weitere Fruchtfolgen sind gefragt // Ist Hafer eine wirtschaftliche

Alternative in erweiterten Fruchfolgen? // Bringt Vereinzelungssaat höhere Getreideerträge? // Berliner Programm: Die Anforderungen werden internationaler // Lagerungsdichten von Langschnittsilagen in der Praxis // Standortangepasste Maissorten sind die Gewinner der Saison // Zwischenfrüchte senken den Unkrautdruck in Maisbeständen // Betriebsreportage Milchvieh: Hohe Leistung ja – Höchstleistung nein

Gesamtsoriment Zwischenfrüchte 2017/Englisch


Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Zur Datenschutzerklärung